Matchbericht 23.10.2006
3 Mal in Führung und leider doch nicht gewonnen
FC Rothrist 2 – FC Gontenschwil I 3:3 (2:2)
Den Sprung nach Vorne verpasst
kev. Nach dem Erfolg gegen den FC Muhen wollte man diesen Sieg bestätigen und erneut 3 Punkte holen. So begann man, wie in den vergangenen Spielen, mit Vollgas. Man setzte den FC Rothrist gleich unter Druck, und so spielte in der 6.Min. der Rothrister Verteidiger einen katastrophalen Pass in die Mitte, direkt in die Füsse von Enderlin und dieser zog alleine aufs Tor, und schob cool zum 0:1 ein.
Nun fand aber auch der FC Rothrist besser ins Spiel. Ihre sehr langen, hohen Bälle in Richtung Tor des FC Gontenschwil sorgten nun vermehrt für Unruhe. So flog in der 18. Min wieder ein langer Ball durch die Luft, alle Gontenschwiler schauten zu. Der Rothrister Stürmer überlegte nicht lange, schnappte sich den Ball und erzielte das 1:1.
Nun waren die Soli-Boys wieder gewillt das Spieldiktat zu übernehmen. So spielte Knaus den freistehenden Koijc an, dieser passte zu Ribo. Sein Pass fand den gut freigelaufenen Knaus, und dieser schoss aus spitzem Winkel und brachte den FCG wieder in Führung.
Das Spiel war so richtig lanciert, es ergaben sich auf beiden Seiten immer wieder einige gute Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 40. Min. als der etwas glückliche Ausgleich fiel, der Schuss des Stürmers wurde unglücklich abgelenkt, und ging via Pfosten zum 2:2 rein. Nun war es Zeit für die Pause.
Nach dem Seitenwechsel begann der FCG gleich wieder mit einer Druckphase. Erismann eroberte sich auf der linken Seite den Ball und spielte mit einer Traumflanke Ribo an, dieser nahm den Ball mit der Brust mit und hämmerte diesen unhaltbar unter die Latte. Nun waren die Soli-Boys zum 3. Mal in Führung, konnte man nun diesen Vorsprung halten?
Der FC Rothrist machte natürlich wieder Druck und wollte gleich wieder den Ausgleich erzielen. Aber Torhüter Gautschi war immer auf der Hut, wenn es sein musste. Doch in der 62.Min. kam Rothrist zu einem Eckball, dieser fand genau den Kopf eines allein stehenden Mitspielers und der Ball flog unhaltbar genau ins Lattenkreuz. Leider war auch die 3. Führung dahin, weil man in der Mitte nicht genügend nahe beim Mann stand.
In der letzten halben Stunde hatten beide Mannschaften den Treffer zum Sieg auf dem Fuss. Aber alle Chancen wurden nicht genutzt und so trennte man sich mit 3:3. Sollte man sich freuen gegen den 4. Platzierten einen Punkt geholt zu haben? Oder hat man eher 2 Punkte verschenkt, weil man 3 Mal in Führung war?


FC Gontenschwil: B. Gautschi, Z.Kojic, D.Sollberger, J.Jusufi, St.Stauber (51. Min. M.Reimprecht), J.Knaus, K.Sollberger, P.Bocaj (46.Min. F.Jashari), M.Erismann, M.Ribo, S.Enderlin
Nicht eingesetzt: G.Merico
Gesperrt: R.Stadler, P.Speck
Verletzt: F. De Pietro, J.Graser, L.Vogel