Matchbericht 18.10.2006
Ein sehr wichtiger Sieg
FC Gontenschwil I – FC Muhen I 3:0 (3:0)
Wenn man gewinnt, dann zu Null!
KS. Der FCG wusste, dass an diesem Abend einen Sieg hermusste. So begann man gleich nach dem Anpfiff mit Vollgas und versuchte den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen. Dies gelang auch ganz gut, man kam sehr gut ins Spiel und so kam dann auch Erismann in der 10. Minute zur ersten guten Chance. Nun suchte man vermehrt das 1:0. Dies gelang dann in der 24. Minute durch Bocaj. Er setzte sich energisch vor dem gegnerischen Tor durch und erzielte den verdienten Führungstreffer.
Die Soli-Boys machten weiter Druck. So kam Koijc mit Tempo in die gegnerische Platzhälfte und konnte nicht vom Ball getrennt werden. Er hatte das Auge um den freistehenden Erismann anzuspielen, dieser spielte mit einer Traumflanke Knaus an und dieser fackelte nicht lange und traf in die entfernte Torecke zum 2:0.
Nun kontrollierte man das Spiel und kam noch zu der einten oder anderen Chance, die aber nicht genutzt werden konnte. Bis in der 42. Min. Enderlin den gut freigelaufenen Ribo anspielte und dieser cool auf 3:0 erhöhte.
Nun dachten alle schon an den Pausentee, da gab es noch einen Freistoss für den FCG. Marc Köbeli drosch den neuen Champions League Ball aus 35 Metern an die Latte.
Nach dem Seitenwechsel kam der Ball dank einer schönen Ballstafette zu Erismann, dieser nahm den Ball direkt und verfehlte nur knapp. Danach nahmen die Soli-Boys das Tempo raus und kontrollierten das Spielgeschehen. Es dauerte bis in die 60. Minute als auch Muhen das erste Mal sehr gefährlich vor Gautschis Tor auftauchte. Doch gleich zwei Spieler verpassten die hereinkommende Flanke nur ganz knapp.
Der FCG kam nun immer wieder zu guten Kontern. So lief Knaus auf der rechten Seite durch. Seine Flanke fand den Weg zu H. Stadler, doch sein Kopfball verfehlte das Tor um Haaresbreite. Leider konnte das 4:0 auch durch verschiedene gute Chancen nicht mehr erzielt werden. Es blieb nur noch die Frage offen, ob man zum dritten Mal in dieser noch jungen Saison zu Null spielen kann. Torhüter Gautschi beantwortete diese Frage gleich selbst und rettete seinen Shutout indem er in der letzten Minute den Schuss des allein auf ihn ziehenden Stürmers parierte.
Der FCG hat verdient diese 3 Punkte geholt und sich vor heimischem Publikum mit einem positiven Resultat in die Winterpause verabschiedet.

Herzlichen Dank dem Matchballspender Ivan Dal Col.

Gute Schiedsrichterleistung!
FC Gontenschwil mit: B. Gautschi, Z. Koijc, D. Sollberger, J. Jusufi, M. Köbeli (71. Min. Reimprecht), J. Knaus (83.Min. Ch. Stocker), K. Sollberger, P. Bocaj, M. Erismann, M. Ribo (60. Min. H. Stadler), S. Enderlin
Nicht eingesetzt: R.Kaspar, F.Jashari
Gesperrt: R. Stadler, P. Speck
Verletzt: L. Vogel, G. Merico, J. Graser, T. De Pietro, St. Stauber