Matchbericht 22.05.2006
FCG bleibt in der 3. Liga
FC Erlinsbach - FC Gontenschwil 1:1 (0:0)
Dank dem gleichzeitigen Sieg Küttigens gegen Kölliken II reichte der Buffy-Elf in einem nicht hochstehenden Spiel eine Remis zum Ligaerhalt. Mit dem letzten Angriff konnte der FCG in Unterzahl die drohende Niederlage noch abwenden.
mar. Die ersten zehn Minuten dieses Entscheidungsspiels stimmten die vielen mitgereisten Fans des FCG zuversichtlich, denn nicht die Heimelf gab den Ton an sondern der Gast. Schon nach sechs Minuten verzeichnete der FCG die erste grosse Chance. Buffys Freistoss ging aber leider nur an den Pfosten. In der 10. Minute spielten sich die Gebrüder Stadler mit einem Doppelpass gekonnt durch die Abwehr von Erlinsbach, doch war man am Ende einen Schritt später als der eingreifende Torhüter am Ball. Danach war vom FCG nicht mehr viel zu sehen. Das Nachlassen der Buffy-Elf konnte die Heimelf aber nicht ausnützen, und wenn es doch einmal gefährlich wurde, war Gautschi zu Stelle. So geschehen in der 30. Minute, als er einen Schuss im letzten Moment in den Corner lenken konnte.
Nach der Pause fing sich der FCG wieder auf und kam sogleich zu einer guten Chance. Der indirekte Freistoss im Fünfmeterraum, von Buffy getreten, wurde aber mit Glück auf der Linie abgewehrt. Aber auch Erlinsbach machte jetzt mehr fürs Spiel. In der 53. Minute konnte Gautschi zwar noch zweimal bravurös retten, doch gegen den Schuss in der 64. Minute war er machtlos. Dem vorausgegangen war ein gravierender Deckungsfehler nach einem hohen Ball in den FCG Strafraum. Der ungedeckte Stürmer musste nur noch einschieben. 0:1. Nur drei Minuten später geschah der nächste Tiefpunkt für die Buffy-Elf. Sollberger grätschte als letzter Mann seitlich in einen Erlinbacher Stürmer, und musste zu Recht vorzeitig unter die Dusche. Die Buffy-Elf gab aber nach diesem Ausschluss nicht auf, und war bis zum Schluss die Mannschaft, die mehr fürs Spiel machte. Das Anrennen wurde schlussendlich mit dem letzten Angriff belohnt. Ein Foul an R. Stadler im Strafraum von Erlinsbach bedeutete Elfmeter, welchen Di Pietro ohne Probleme verwandelte. 1:1
Eine von Verletzungen geprägte Saison geht zu Ende. Trotzdem schaffte man den Ligaerhalt, wenn auch nur knapp. Die neue Saison kann nur besser werden, und wenn alle Spieler wieder an Board sind, dann erst recht. Hopp FCG!!


Gautschi, Reimprecht, Speck, Sollberger, Buffy, Erismann, Vogel, Koijc, Hunziker (Di Pietro), R. Stadler, H. Stadler(Ribo)